bme Planung pro

«Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen – und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert» (Albert Einstein)

Die Praxis zeigt oftmals, dass die Planungen basierend auf der aktuell vorhandenen Infrastruktur bzw. einseitig auf reinen Stückzahlen ohne die Berücksichtigung der Margensituation erfolgen. In einem sich aktuell immer schneller ändernden Wettbewerbsumfeld wird es jedoch immer entscheidender, proaktiv zu planen und den Status-quo bewusst kritisch zu hinterfragen.

Kommen Ihnen nachfolgende oft gehörte Fragen auch bekannt vor?

        Welche Anzahl Mitarbeiter in den einzelnen Abteilungen sind für uns notwendig, um die vorgegebenen Ziele zu erreichen?

        Welche Umsätze müssen die Mitarbeiter in Verkauf und After Sales erreichen, damit die Gewinnschwelle erreicht wird?

        Wie können wir durch entsprechende Planung auch einen Gewinn erzielen, wenn die Umsätze zurückgehen?

        Welchen Einfluss haben mögliche Rabattmodelle für den Kunden auf unser Geschäftsergebnis?

        Welches projizierte Jahresergebnis ergibt sich basierend auf unseren Annahmen?

        Trendanalyse: Wo landen wir Ende des Jahres, wenn es so weiterläuft wie bisher bzw. wenn wir jetzt gezielte Anpassungen vornehmen?

        Welche Auswirkungen haben neue Angebote für den Kunden auf unser Geschäftsergebnis?

        Auf welche Profitcenter/Arbeitsbereiche setzen wir künftig – oder lösen diese auf, da sie nur Verlust bringen?

In der Arbeit mit Ihnen finden wir hierauf die Antworten für Ihren Betrieb! Im Rahmen des Moduls bme Planung pro® begleiten wir Sie dabei, dass Sie als Führungskraft ein klares Verständnis haben, welches die zentralen Schrauben für nachhaltigen finanziellen Erfolg Ihres Betriebes sind und wie Sie sich ändernden Marktbedingungen optimal anpassen können.

Startpunkt ist die Bereitstellung der benötigten Betriebsdaten. Diese werden dann unsererseits mittels eines speziellen Simulationstools umfassend analysiert und in einem Ergebnisbericht aufbereitet.

Im Rahmen eines gemeinsamen Workshops werden anschliessend die Ergebnisse vor Ort bei Ihnen diskutiert und Aktivitätenideen erarbeitet. Die Parameter der Aktivitätenideen werden im Simulationstool eingegeben und die hieraus prognostizierten Ergebnisse miteinander verglichen. Somit ist eine fundierte Basis gegeben, um den finalen Aktivitätenplan zu definieren und in die Umsetzung zu bringen.

Um die Nachhaltigkeit der Resultate sicherzustellen, erfolgt ein regelmässiges Ergebnismonitoring, um bei Bedarf allfällig notwendige Korrekturmassnahmen einzuleiten.

Durch die Arbeit mit dem Simulationstool wird gleichzeitig das Know-how Ihrer Geschäftsleitung ausgebaut, um künftig mögliche Szenarien selbst simulieren und die notwendigen Schlüsse hieraus ziehen zu können.

« zurück
500x375px_Produkt-Controlling.jpg